Aktuelles

Hier finden Sie immer aktuelle Neuigkeiten über unsere Kita.

 

Unsere diesjährige Rallye stand unter dem Thema „Schmetterling“. Begleitet mit der Geschichte „Die drei Schmetterlinge“ durften die Kinder die Geschichte an den verschiedenen stationen erleben. Gepaart mit einem Puzzle oder einem Memory liefen die Kinder gemeinsam mit ihren Familien oder Freunden einen Weg um den Kindergarten herum ab. Das Suchspiel nach den Kärtchen auf dem Weg war ein Highlight. Am Ende haben die Absolventen der Rallye eine Kiste vorgefunden, indem ein Gästebuch zum Eintragen war und Sonnenblumenkerne zum Einpflanzen. Ein kurzweiliges Erlebnis für Groß und Klein.

              

Mai 2024

 

An einem Freitagnachmittag im Mai 2024 fand in unserer Kita „Regenbogen“ der erste Forschernachmittag für
Familien statt.
Es haben sich 17 Familien angemeldet und so waren wir am Schluss insgesamt 50 forschende Kinder
und Eltern, sogar 2 Großeltern waren dabei.
Aufgrund der unsicheren Wetterlage haben wir in den Gruppenzimmern verschiedene Stationen
aufgebaut, die zum Ausprobieren und Experimentieren einluden. Ursprünglich sollte der
Forschernachmittag rund um unsere rollende Werkstatt stattfinden, die aber zur Besichtigung
geöffnet war.
Den „Startschuss“ gab Silas Partscht mit seinem tollen Experiment aus Backpulver und Essig.
Die Kinder strömten mit ihren Eltern in die verschiedenen Räume und probierten die verschiedenen
Stationen aus.
Im Turnraum war unsere BEE-BOTS Station. Dort konnten die Kinder erste Programmier-Schritte
üben, indem sie die Bots in verschiedene Richtungen fahren ließen. Dabei mussten sie bestimmte
Wege abfahren oder malten mit Stiften auf große Papiere.

Den Raum mit dem Bällebad hatten wir verdunkelt unddort konnte man mit Licht und Schatten,
farbigen Taschenlampen und verschiedenen Prismen experimentieren, am Leuchttisch und an den
Leuchttafeln mit unterschiedlichen Farben malen


Im Bärenzimmer drehte sich, im wahrsten Sinne des Wortes alles um Getriebe.
Wir haben verschiedene Stationen, an denen die Kinder unterschiedliche Getriebearten
kennenlernen und zusammenbauen konnten.

Das Mäusezimmer war der kreative Bereich. Dort konnten die Kinder Farben mischen, Regenbogen
zaubern, mit Filter, Stiften und Wasser experimentieren und tolle Pusteraketen basteln.

Zuletzt hatten wir im Snoezleraum unsere kleinen Mikroskope mit vielen verschiedenen
Ansichtsexemplaren aufgebaut. Es war ein sehr spannender Nachmittag, bei dem auch der Austausch
der Eltern untereinander nicht zu kurz kam, was uns sehr freute.
Wir waren begeistert von den Interessierten Kindern und Eltern und freuten uns über den regen
Zuspruch unseres ersten Forschernachmittag für Familien.

Mai ´2024

Text: Isabell Arnstein

In Irland sagt man, dass am Ende des Regenbogens ein Schatz zu finden sei, der dort von kleinen, gutmütigen Kobolden versteckt ist. In Buchen muss man gar nicht bis zum Ende des Regenbogens laufen, denn bei uns befindet sich der Schatz gleich "unterm Regenbogen", nämlich auf dem Adventsmarkt der evangelischen Kirchengemeinde Buchen mit der "Kindertagesstätte Regenbogen", dem Waldkindergarten "Rothfüchse" und dem Kindergarten "Sonnenschein" Eberstadt.

Einen Schatz aus einer Vielzahl gebotener Attraktionen durften die zahlreichen Besucher aus nah und fern bei diesem vorweihnachtlichen Treiben erleben, wie Kinderschminken, Glitzertattoos, der allseits beliebte "Grabbelsack" mit gespendeten Präsenten von Buchemer Geschäften, Stockbrot rösten in einer Jurte und ein Fotopoint mit einem geschmückten Weihnachtsschlitten und fast echten Rentieren.

Daneben gibt es auch zahlreiche Verkaufsstände vieler Privatpersonen mit selbst genähten, gebauten, gestrickten, gebackenen und getöpferten Produkten, sowie ein Stand mit Schmuckartikeln und eine Backverkostung aus besonderen Küchenaccessoires. Auf der Freiluft-Bühne wurden im Laufe des Nachmittags mehrere Gesangsdarbietungen präsentiert, vom Singkreis Franziskus Hainstadt, Kindergartenkindern des Familienzentrums und der "happytones"-Musikgruppe der Lebenshilfe Buchen. Wer bei diesem ersten Tag mit wahrlich winterlichen Temperaturen länger bei den Aufführungen verweilt ist, als seine Kleidung es zuließ, der konnte sich bei Waffeln, "Worscht & Weck" und wärmender Suppe, gespendet vom Pflegedienst Hand-in-Hand wieder aufwärmen. Der Umwelt zuliebe konnte dank der Unterstützung des Hussenverleihs Blank auf Wegwerfgeschirr verzichtet werden.

Nov `23

                                                            

                                                                                                                   

      

Auch in diesem Jahr findet unser Adventsmarkt in den Räumlichkeiten der Kindertagesstätte Regenbogen statt. Klein und Groß sind Herzlich Willkommen sich bei Punsch, Glühwein, Waffeln und noch vielem mehr sich mit dem Winterzauber anstecken zu lassen.

Bitte achtet darauf, dass es an der Kindertagesstäte keine Parkmöglichkeiten gibt und weicht auf die öffentlichen Parkplätze wie z.B. den Musterparkplatz oder den Parkplatz am Friedhof  aus.

Dez` 23

 

 

 

 

 

Freitag morgen im Kindergarten...
Alle Kinder sind aufgeregt und gespannt. Draußen warten schon die Busse und sind zur Abfahrt bereit. Pünktlich um 8:30 Uhr sind wir losgefahren nach Schwarzach in den Tierpark. Dort angekommen gab es für alle erstmal Frühstück, den so eine Bussfahrt ist sehr aufregend. Die Tore des Tierparkes sind geöffnet und endlich können wir die Tiere bestaunen, streicheln und füttern. Hühner, Kühe, Rehe, Schwein eund vieles mehr haben wir entdeckt. Am Ende des Tages durften wir uns noch auf dem Spielplatz vergnügen und ein Eis genießen. Es war ein toller aber auch sehr anstrengender Tag.

 

                      

 

 

                                                                                                                                                                                                                     Juli `23

An einem Samstagmorgen war es wieder soweit. Wir durften einen Familienwaldtag mit der Waldführerin Katja Mathes erleben. Wir machten uns auf und suchten verschiedene Dinge in der Farbe grün. Anschließend bekamen wir verschiedene Aufgaben zum Thema Sinne. Etwas ertasten, riechen, fühlen... und am Ende etwas erschmecken. Natürlich gab es für jede gemeisterte Aufgabe einen Stempel. Am Ende klebten wir unsere gesammelten grünen Dinge auf ein Blatt, das wir als Erinnerung dann mitnehmen durften
Es war ein toller aufregender Tag

                                                                                                                                                                                                              

      

 

                                                                                                                                                                                                                     Juli `23

Einblick in unseren Waldtag

Heute waren wir mit Katja Mathes (zertifizierte Waldpädagogin) unterwegs und haben viel über die Tiere und deren Verhalten bei Regen gelernt. Wie verhalten sich die verschiedenen Tiere bei Regen und wo suchen sie sich Schutz? Ein Tier ist uns besonders aufgefallen, da es ein Tier ist, welches den Regen gerne hat. Und somit haben wir uns intensiver mit der Schnecke beschäftigt und sogar drei echte Weinbergschnecken hatten wir auf der Hand und haben sie beim Schneckenwettrennen angefeuert. Zum Schluss durften wir noch Materialien sammeln und haben eine große Schnecke aus diesen Materialien gelegt. Wie immer geht ein ereignisreicher und abenteuerlicher Tag viel zu schnell vorbei.

Juni'23

 

 

 

 

Ein interessantes und spannendes Projekt erlebten die Krippenkinder der Raupengruppe. Viele kreative Angebote luden zum Mitmachen und Experimentieren ein. Die Kinder konnten jeweils an zwei Aktionen teilnehmen.
Schon die Woche zuvor wählte jedes Kind im Morgenkreis „seine“ zwei Angebote aus. Anhand von Bildern konnten die Kinder sehen, welche Möglichkeiten es gibt.
Am Montag hatten die Kinder die Möglichkeit, an der Leuchttafel zu malen und Schmetterlinge mit der Klatschtechnik zu gestalten.
Am Dienstag entstanden bunte Bilder mit der Farbschleuder. Dabei war natürlich auch faszinierend, dass die Bilder eine runde Form hatten.
Am Mittwoch bemalten wir Leinwände mit Walzen. Diese wurden zuvor mit Formen und/oder Streifen beklebt, sodass im Anschluss weiße „Zauberflächen“ entstanden.
Am Donnerstag experimentierten die Kinder mit Lebensmittelfarbe, Öl und Brausetabletten. In Gläsern sorgte der Lavalampen-Effekt für faszinierte Kinderaugen. Auch das Beobachten, dass Öl und Wasser sich nicht vermischen war schon ein Highlight.
Zum Abschluss der Woche schauten wir einen Film „Coco, der neugierige Affe – Farbexperimente“.
Für uns alle war es eine schöne Woche mit vielen neuen Erfahrungen und Möglichkeiten. Voller Stolz präsentierten die Kinder ihre Werke den anderen Kindern und Eltern.

              

April'23

 

 

 

 

Ende März durften die Schulanfänger wieder mit ihren Erzieherinnen die Tagespflege Hand in Hand besuchen. Alle machten sich gemeinsam auf den Weg, um tolle Minuten mit den älteren Menschen zu
verbringen. Zu Beginn begrüßten wir erstmal alle herzlich. Anschließend legten wir mit unserem Angebot, Blumen säen, los. Jedes Kind und ein Erwachsener befüllten den Tontopf mit Erde und Samen. Dann bastelten wir noch eine Blume für den Topf. Alle freuten sich sehr über die gelungene Arbeit. Zum Abschluss sangen wir noch verschiedene Frühlingslieder. Die älteren Menschen sangen mit voller Freude alle bekannten
Lieder mit. Der Vormittag ging viel zu schnell vorbei und somit mussten wir schon wieder zurück in den Kindergarten.

               

März'23

 

 

 

 

Mila Maus begeisterte am Samstag, den 04.März 2023, über 30 Kinder mit ihren Eltern und Großeltern im evangelischen Gemeindehaus. Die Auftaktveranstaltung der Familienkirche kam bei allen Teilnehmenden sehr gut
an. In einem kurzweiligen Familiengottesdienst erzählte die kürzlich in die Kirche eingezogene Maus davon, dass für Gott niemand zu klein ist. Ganz im Gegenteil liebt Gott die Kinder ganz besonders. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es verschiedene Bastelaktionen und Spielangebote. Abschließend kamen alle bei einem gemeinsamen Mittagessen im Gemeindehaus wieder zusammen.

                   

März'23

 

 

 

 

An einem schönen verschneiten Sonntagnachmittag gingen wir gemeinsam los, um den Krippenweg in Hainstadt zu erkunden.
Verschiedene Stationen haben uns zur Krippe geführt - gekennzeichnet durch dekorative Elemente. An der Krippe angekommen, haben wir uns mit Kinderpunsch und Keksen gestärkt und uns ins Gästebuch eingetragen.
Zum Abschluss haben wir den Tag am Hainstadter Weihnachtsmarkt ausklingen lassen.

Dezember'22