Unter dem Motto „Raus in den Wald“ geht es hinaus in die Natur. Zusammen mit Ihren Kindern möchten wir in Bewegung kommen.

Wir möchten mit allen Sinnen auf Entdeckungstour gehen und uns bewusst mit der Natur auseinandersetzen. Diese Erlebnisse und Erfahrungen animieren die Kinder zum Sprechen, Nachdenken und  Experimentieren. Sie machen sie neugierig, sensibel, achtsam und fördern so ihr naturbewusstes Verhalten. Der Wald bietet uns viele schöne Eindrücke und spannende Abenteuer.

Warum sind die Waldtage für die Entwicklung Ihrer Kinder so wichtig?

Ein Aufenthalt im Wald ermöglicht aus pädagogischer Sicht für die gesamte kindliche Entwicklung förderliche Erfahrungen, die in vergleichbarer Form und Vielfalt kaum in einem anderen Umfeld gemacht werden können.

Im Wald kann ein Kind die Ruhe erfahren, die es im Alltag kaum noch erlebt. So bemerkt es Dinge, die ihm vorher nicht bewusst waren.

Beispiel: Bevor wir essen, zünden wir eine Kerze in einem Windlicht an. Alle Kinder müssen nun so ruhig werden wie die Kerze. Einen Moment lang sind wir still und hören um uns herum. Was nehmen wir wahr? Welche Geräusche sind zu hören? Das Rauschen des Windes und der Blätter, ein Flugzeug fliegt, die Vögel singen….

Durch den Freiraum im Wald entwickeln  sich seltener Konflikte und Aggressionen. Es gibt weniger Streit! Der Wald bietet dem Kind sowohl Rückzugsmöglichkeiten als auch Bewegungsfreiheit.

Beispiel: Entdeckt ein Kind z.B. einen Ameisenhügel, so hat es im Wald alle Zeit der Welt das winzige Treiben der Ameisen mit einer Lupe zu beobachten. Zahlreiche Bäume und Baumstämme laden ein zum Springen, Klettern, Balancieren, aber auch zu Rollenspielen, Bauen von Zelten und sonstigen zahlreichen Entdeckungen.

Der Wald bietet dem Kind viele Herausforderungen, denen es im Alltag kaum begegnet.

Beispiel: Auf dem Weg vom Naturerlebnisgelände zum Wald, gilt es zunächst die erste Hürde zu überwinden, nämlich den steilen Weg hinauf zu gehen und auf den Waldweg zu gelangen. Danach geht es weiter  über den unebenen Waldboden, durch raschelnde Blätter und über die im Weg liegende Äste bis wir im Wald ankommen.

Die frische Luft und viel Bewegung fördert die Abwehrkräfte Ihres Kindes.